Über uns

Eine geschichtsträchtige und jung gebliebene Vereinigung

Die Società Dante Alighieri ist eine gemeinnützige Vereinigung mit Hauptsitz in Rom und lokalen Comitati auf der ganzen Welt, die durch Mitgliedsbeiträge und Sponsorengelder finanziert werden. 

Derzeit sind dies 87 Comitati in Italien und 423 außerhalb Italiens.

Gegründet wurde die Società Dante Alighieri im Jahr 1889 in Rom von einer Gruppe Intellektueller rund um den Dichter und Literaturnobelpreisträger Giosuè Carducci. Ziel der Società ist es zum einen die italienische Sprache und die einzigartige Kultur Italiens in der ganzen Welt zu verbreiten und zum anderen den im Ausland lebenden Italienern zu ermöglichen die Beziehungen zu ihrer Heimatkultur und -sprache aufrecht zu erhalten und zu stärken.

Die Dante Alighieri in Graz besteht seit 1947 und bietet neben Sprach- und Kulturkursen unterschiedlichster Art auch zahlreiche Veranstaltungen und Begegnungsmöglichkeiten für alle Liebhaber des Bel Paese.

 

Der Vorstand

comitato_graz.jpeg

Der Vorstand ist das für die Leitung des Vereins zuständige Kollegialorgan. Derzeit besteht er aus folgenden Mitgliedern:

  • Präsidentin: Mag. Florika Griessner

  • Vizepräsidenten: Univ. Prof. em Dr. Klaus Lichem, Cav. MMag. Edith Korisek, Mag. Giulia Nosari

  • Schriftführerinnen: Mag. Emanuela Petrucci, Mag. Assunta Sunna

  • Kassiere: Dr. Peter Rudlof, Dr. Maximilian Weiss

  • Rechnungsprüfer: Dr. Werner Kraus, Notar i.R., Dr. Andrea Sickl

 

Unsere Italienischlehrer stellen sich vor

Manuela Prata

Ich bin in Stockholm geboren, aber ich bin Italienerin aus Mailand, wo ich studiert und gearbeitet habe. Meine künstlerische Ausbildung zum Maestro d'Arte und Art Director bereichert und belebt meine Lehrtätigkeit, in Italienischkursen auf allen Niveaus bis hin zu den Konversationskursen.

Francesca Colucci

Gebürtig bin ich aus Bologna, lebe aber seit mehr als 20 Jahren im Ausland, mal dort, mal da. Ich habe Geologie studiert und konnte meine Begeisterung für die Archeologie und die Architektur während der Jahre meiner Berufstätigkeit in der Denkmalschutzbehörde ausleben. Vor einigen Jahren erst habe ich die Lust am Sprachunterricht entdeckt. Dabei arbeite ich interaktiv und kommunkationsorientiert. Ich bin davon überzeugt, dass man eine starke Motivation braucht, um eine Sprache zu erlernen und dass der Unterricht Spass machen soll. Wenn du auch so denkst, mach' mit mir einen Kurs an der Dante! Ich freu mich auf dich!

Anna Ellero

Ich komme aus Padua und habe dort die Schule besucht und meine universitäre Ausbildung im Bereich Fremdsprachenpädagogik und Literatur absolviert. Einige Jahre lang habe ich in Italien unterrichtet, bevor ich nach Österreich gezogen bin, wo ich seither mit großer Freude an einem Gymnasium und an der Dante lehre. Lesen, Malen und kreative handwerkliche Tätigkeiten gehören zu meinen liebsten Freizeitbeschäftigungen. Ich kann ohne Übertreibung sagen, dass ich nun auch in Graz eine kleine "italienische Familie" habe.

Chiara Paparella

Ciao! Ich komme aus der süditalienischen Region Basilicata. Ich habe Fremdsprachen studiert und daneben auch ein Instrumentalstudium für Klarinette absolviert. Meine großen Leidenschaften sind Sport und Musik, aber auch Lesen, Kochen und lange Spraziergänge gehören zu meinen Freizeitbeschäftigungen. Jetzt lebe und arbeite ich in Graz und, was mir am meisten an Italien fehlt, sind die Kreuzworträtsel. 

Assunta Sunna

Geboren bin ich in Messina, in Sizilien. Bei einem Englandaufenthalt im Rahmen meines Fremdsprachenstudiums habe ich die Liebe in Gestalt eines Grazers gefunden und lebe seither in Graz. Ich habe meine Leidenschaft für körperliche und geistige Beweglichkeit (Stichwort: MoviMente) und meine Kreativität zu meinem Beruf gemacht und arbeite als Fitnesstrainerin, Italienischlehrerin und Stilberaterin.   

Elisa Borella

Ich bin Vollblutmailänderin und lebe zurzeit in Graz. Mein Interesse gilt dem Reisen, der Literatur und den neuen Technologien. An mein Fremdsprachenstudium mit Schwerpunkt  Zweitsprachendidaktik des Italienischen habe ich ein Unterrichtspraktikum an einer höherbildenden Schule in Australien angeschlossen. Ich bin davon überzeugt, dass die Sprachen Brücken zwischen Kulturen bilden können; darauf baue ich meine Kurse auf und versuche der Kreativität  meiner Kursteilnehmer Raum zu geben.

Andrea Gaeta

Ich stamme aus Foggia, im Norden der herrlichen Region Apulien und bin in der lombardischen Stadt Brescia inmitten von Seen und Bergen aufgewachsen. Nach der Matura bin ich auf der Suche nach neuen Eindrücken nach Graz gekommen und geblieben. Hier lebe ich, studiere am Institut für Romanistik und fühle mich mittlerweile wie zu Hause. Vielleicht teilt ihr meine Begeisterung für das Kochen: das Thema wird in meinen Stunden jedenfalls nicht zu kurz kommen!

Luigi Grassi

Meine Wurzeln liegen in Sizilien. Nach Abschluss meines Wirtschaftsstudiums bin ich nach Sardinien gegangen. Dort habe ich eine Steirerin kennen gelernt und war 10 Jahre lang immer wieder als Tourist in Österreich, bevor ich beschlossen habe mit meiner Familie in dieses wunderbare Land zu ziehen. Mit dem Sprachunterricht habe ich bereits spasshalber in Sardinien als Geschäftsführer eines Feriencamps begonnen.

Diese Tätigkeit hat mir so gut gefallen, dass ich beschlossen habe, mich dem Unterrichten zu widmen. Inzwischen habe ich das CEDILS-Zertifikat für die Vermittlung der italienischen Sprache erworben und mein Hobby zu meinem Beruf gemacht.

 

Das weltweite Netz der Società Dante Alighieri

Die Società Dante Alighieri ist auf der ganzen Welt vertreten. Die Comitati in den verschiedensten Ländern stehen in enger Verbindung mit der Zentrale in Rom und setzen sich, dem Vereinszweck gemäß, für die Verbreitung und Pflege der italienischen Sprache und Kultur ein.

In Italien gibt es Comitati in:

 

In Österreich gibt es Comitati in:

 

Unterstützen Sie die Aktivitäten der Società Dante Alighieri Graz